Samstag, 10. Dezember 2022
Notruf: 122

Übungen am 21. und 28.03.2022

An den letzten beiden Montagen wurden schwerpunktmäßig technische Übungen durchgeführt.
Mithilfe der Rettungsplattform und der Schaufeltrage wurden Personen aus einem LKW gerettet.
Da dies nicht regelmäßig auf der Tagesordnung steht, konnten hier neue Erkenntnisse gewonnen werden.
Des Weiteren wurden sämtliche hydraulischen Rettungsgeräte an einem Unfallauto eingesetzt, um im Ernstfall die nötigen Techniken zum Öffnen von Autotüren und befreien von Unfallopfern zu beherschen.
Das Übungsauto wurde uns dankenswerterweise von der Firma Penco bereitgestellt.
An beiden Übungen waren jeweils 15 Mitglieder beteiligt.

Übung am 16.05.2022

Am vergangen Montag fanden sich unsere Mitglieder, bei einer vom Alt-Kommandanten Franz Buchinger, ausgearbeiteten Einsatzübung zusammen.
Es handelte sich um einen verunfallten Holztransporter mit einer eingeklemmten Person (Statistenrolle übernahm Stefan Kuntner).
Die Einsatzmannschaft des Rüstlöschfahrzeuges konnte die Person mithilfe der Rettungsplattform und der hydraulischen Rettungsgeräte befreien und den augetretenen Diesel binden.

+++Übungen am 23. und 30.08.2021+++

An den vergangenen 2 Montagen wurde die neue Tragkraftspritze in verschiedenen Szenarien beübt. 
Zum einen wurde Wasser aus der Perschling angesaugt, sowie eine Löschwasserversorgung zu unserem Tankwagen in Verbindung mit dem Wasserwerfer hergestellt.
Die neue Tragkraftspritze erwies sich aufgrund der einfacheren Bedienbarkeit als äußerst benutzerfreundlich und leistungsstark.

whatsapp image 2021 09 01 at 133812

KHD Einsatz in Hirschwang

+++Erste Hilfe Auffrischung+++

Am 21.09.2021 fand bei uns in Perschling eine Auffrischung des Erste Hilfe Kurses statt.
Innerhalb eines 4 Stunden Intensivkurses wurden gemeinsam mit dem Roten Kreuz Herzogenburg sämtliches Wissen und Handgriffe wiederholt und neue Erkenntnisse gewonnen. Gesamt waren 21 Mitglieder aus dem Unterabschnitt vertreten.

  

+++Unwettereinsatz am 18.07.2021+++

Am 18.07.2021 wurden wir zu einem Unwettereinsatz nach Stollhofen alarmiert.
Dort unterstützten wir die ortsansässige Feuerwehr bei Auspumparbeiten in einem Keller eines Wohnhauses sowie einer Tiefgarage.
Als Abschluss pumpten wir noch den Kanal in einer Siedlung Nähe dem Mühlgraben aus.
Von unserer Wehr waren 7 Personen mit 1 Fahrzeug 6 Stunden im Einsatz.

  

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2