Montag, 06. Dezember 2021
Notruf: 122

(2) Bau des Feuerwehrhauses

Im Jahr 1897 wurde schließlich mit dem Bau eines Gerätehauses begonnen.
Das Grundstück hierzu wurde bereits im Gründungsjahr vom damaligen Besitzer Ferdinand Gastegger, im Ausmaß von13 Klafter (ca. 47 Quadratmeter), erworben. Vorfinanziert wurde der Kauf von den Gründungsmitgliedern: Baumgartner, Musser und Wurlitzer.
Kaiser Franz Joseph spendete zu diesem Zweck ebenfalls 150 Gulden aus der Staatskasse. Dieses Gerätehaus war damals das einzige Feuerwehrhaus in Niederösterreich, das im Alleinbesitz der Feuerwehr war. Alle anderen Feuerwehrhäuser standen auf Gemeindegrundstücken.
Der Gesamtbau kostete damals stattliche 400 Gulden.

Drucken E-Mail